Eschathlon-Team trotzt Eis und Schnee

Acht wackere Starter beenden das Lauf-Jahr in Frankfurt

eschathlon_20141227Ein bisschen gebibbert haben sie schon, die acht Läuferinnen und Läufer, die für das Eschathlon-Team beim Frankfurter Silvesterlauf am Start waren. Eiskalt war’s, und an manchen Stellen auch ganz schön glatt, aber die vielen freundlichen Helfer, die Spiridon Frankfurt auf die Beine gestellt hatte, sicherten die eisigen Stellen. Fast 2000 Teilnehmer ließen sich von Eis und Schnee nicht stoppen und erlebten einen märchenhaft verschneiten Stadtwald.

Und das Beste: Alle Acht aus dem Eschathlon-Team erreichten das Ziel. Und wie soll’s anders sein: Einer fiel natürlich wieder durch seine ganz eigene Technik auf. Wo andere schon ihre liebe Mühe hatten, vorwärts sicher ins Ziel zu kommen, legte Hassan einmal mehr den Rückwärtsgang ein – und wurde auf der Strecke von so manchem Mitläufer namentlich gegrüßt. Am Ende war er nach 1:05:28 Stunden im Ziel, zeitgleich mit Anke Gann. Außerdem liefen fürs Eschathlon-Team: Gerhard Horlebeim (48:43 min.), Jens Motel (57:54), Katja Hessler (1:06:05), Lutz Desch (1:07:56), Dirk Sachau (1:09:57) und Sabine Hassenrück (1:14:02).

Text: Kerstin Schellhaas