SPORTLER und SCHULLEITER der HvK – Adnan Shaikh – im Läufer-Dialog

LD_20150616_Shaikh_Adnan_Gesamtbild-1
Im Rahmen der Vorbereitungsgespräche zum diesjährigen Eschathlon unterhielt sich Vorstandsmitglied Jürgen Wrona mit Adnan Shaikh, der bereits im letztjährigen Eröffnungsjahr den Halbmarathon (21,1 km) erfolgreich absolvierte.

Herr Shaikh, welche Zeit möchten Sie auf Ihrem Ziel-Display sehen?
Die Zeit ist eigentlich nicht ganz so wichtig, dafür möchte ich gern das Datum 09.07.2023 sehen, weil dann der Eschathlon seinen 10. Lauf in Eschborn feiert. Das 10-jährige Jubiläum (gemäß ihrem Gründerjahr) sollte bei der derzeitigen Energie und dem Teamgeist kein Problem sein!

Von welchem Beruf haben Sie als Kind geträumt?
Schulleiter :-)

Was war Ihre erste Sportart oder der erste Kontakt mit Sport?
Vereinssport: Judo; sonst: Fußball

Wie oft und wie lange betreiben Sie durchschnittlich Sport pro Woche?
4-5 x in der Woche, je 40-60 Minuten

Wie sieht Ihr typisches Power-Frühstück am Wettkampftag aus?
Müsli mit Obst!

Welchen Teil Ihrer Zeitung oder welchen Online-Teil (Smartphone oder Tablet) lesen Sie täglich zuerst?
Titelseite und dann nach der originären Reihenfolge!

Was gönnen Sie sich nach einem erfolgreichen Wettkampftag?
Alkoholfreies Hefeweizen

Was kann Sie vom Sport-„Fernsehen“ abbringen?
Wenig!

Was macht den Eschathlon für Sie so attraktiv?
Begeistertes Team, lokaler Bezug, professionelle Organisation > einfach toll!

Wie sollten Kinder und Jugendliche generell an Sport oder speziell an Laufen herangeführt und dauerhaft begeistert werden?
Kinder und Jugendliche sollten möglichst früh an Bewegung und Sport herangeführt werden; Eltern haben hier sicherlich eine Vorbildfunktion. Besonders in Eschborn und Niederhöchstadt gibt es eine vorbildliche Vereinsstruktur, die Eltern nutzen können und sollten, um Kinder unterschiedliche Sportangebote ausprobieren zu lassen. Im Sport können Kinder und Jugendliche ihren gesunden Ehrgeiz schulen, der in andere Lebensbereiche übertragen werden kann und sie lernen gleichzeitig, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen.

Welche (sportliche) Schlagzeile würden Sie gern über sich lesen?
Eschathlon Halbmarathon in 1:45 gelaufen!

Mit welchem Sportler würden Sie gern einmal die Rollen tauschen?
Gern einmal so gut Skilaufen wie Felix Neureuther!

Profil – SCHULLEITER: Adnan Shaikh
Seit über dreizehn Jahren unterrichtet Herr Shaikh an der Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn und seit Sommer 2009 steht er der „HvK“ als Schulleiter auch sehr gern und mit viel Freude vor. Die Aufgaben einer Schule enden nicht mit dem Erteilen des Abschlusszeugnisses, daher hat es sich die Heinrich-von-Kleist-Schule zum Ziel gesetzt, sich für eine Anschlussfähigkeit der Schüler stark zu machen. Somit sind die beiden Säulen der schulischen Arbeit die unterrichtliche Vorbereitung auf die diversen Abschlüsse und die Vorbereitung der Schüler auf Studium und Beruf.
Disziplin, Leistungsbereitschaft und eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule werden als unbedingte Voraussetzungen für Erfolg angesehen; zusammen bilden diese drei Aspekte das Fundament und die Grundlage für die Arbeit an der Heinrich-von-Kleist-Schule.
Die Schule bietet Schwerpunkte im Bereich BSO (Berufs- und Studienorientierung), Musik (mit ausgewiesenen Musik- und Singklassen), MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und Sport (mit Sportklassen in der Sekundarstufe I und Sportleistungskursen in der Gymnasialen Oberstufe) an. Ab Sommer 2017 wird sukzessive die Nachmittagsbetreuung ausgebaut, indem Schülerinnen und Schüler von montags bis donnerstags eine bis zu zweistündige Hausaufgaben- und Lernzeit in der Schule besuchen können.
Vor dem Hintergrund dieses qualitativ hochrangigen Konzeptes und der traumhaften Lage zwischen Eschborn und Niederhöchstadt in Kombination zu der wunderbaren und engen Vernetzung innerhalb und außerhalb Eschborns lautet unser Credo nicht umsonst: Heinrich-von-Kleist-Schule – eine gute Wahl!