Mehr als 1000 Teilnehmer, fast 200 Helfer: Alles ist gerüstet für den 2. Eschathlon

Flyer Eschathlon

Endspurt für den 2. Eschathlon: Nur noch wenige Tage bis zum Startschuss des Eschborner Laufevents, das am Sonntag, 12. Juli, kleine und große Läufer samt ihren Familien und Freunden sowie viele Eschborner auf die Beine bringen wird. Der erste Rekord ist schon geknackt: Die Anmeldungen übertreffen jetzt bereits das Ergebnis der Premiere im vergangenen Jahr und marschieren auf die 1000er-Marke zu. Das Organisationsteam des Stadtlauf-Vereins Eschborn (SVE) ist sich sicher, dass am Sonntag mehr als 1000 Läufer auf insgesamt fünf Strecken das Ziel erreichen. Noch bis 9. Juli, 24 Uhr, können sich die Teilnehmer online anmelden.

In fünf Wettbewerben dürfen sich die Zuschauer auf spannende Rennen freuen. Die Starterliste des Halbmarathons wird angeführt von Jasper Püschel aus Wallau, bei der Eschathlon-Premiere Zweiter in 1:14:44 Stunden, und von 24-Stunden-Weltmeister Florian Reus aus Sulzbach, 2014 Dritter in 1:15:12 Stunden. Aber nicht nur ambitionierte Läufer gehen beim Halbmarathon um 9 Uhr an den Start. Viele sind einfach nur dabei, weil sie den Kurs zwischen Eschborn und Niederhöchstadt entlang der grünen Achse Westerbach mit Blick auf Skyline und Taunus genießen möchten, sich auf die schöne Atmosphäre freuen und Spaß am Laufen haben. Das gilt besonders für die Halbmarathon-Staffeln, die ebenfalls um 9 Uhr starten und bei denen sich vier Läufer (3x5km/1×6,1 km) die 21,1 Kilometer teilen. Auch auf den 10 Kilometern (Start 9.20 Uhr) treffen sich Könner und Hobbyläufer. Einer davon: Eschborns Bürgermeister Mathias Geiger, der mit der Startnummer 1111 antreten wird. Sobald er und alle anderen Halbmarathonis und 10-Kilometer-Läufer das Ziel erreicht haben, darf der Nachwuchs ran. Wer die Begeisterung der jüngsten Teilnehmer im vergangenen Jahr erleben durfte, freut sich schon jetzt auf die beiden Schülerstarts über 2,7 km (11.45 Uhr) und 1,4 km (12 Uhr).

Laufen verbindet über Grenzen hinweg – das zeigt die Tatsache, dass beim Eschathlon Groß und Klein, Jung und Alt, schnelle Läufer genauso wie solche, die einfach nur Spaß am Sport haben, gemeinsam antreten. Und das wollte auch der SVE beweisen, indem er in Eschborn lebenden Flüchtlingen einen Freistart angeboten hat. Ein halbes Dutzend Asylbewerber wird im Teilnehmerfeld vertreten sein. Auch sie dürfen sich der Unterstützung der Zuschauer am Straßenrand und der vielen ehrenamtlichen Streckenposten gewiss sein. Fast 200 freiwillige Helfer unterstützen das Organisationsteam, machen den Teilnehmern den Weg frei, sorgen an den Wasserstellen für Erfrischung, geben Startnummern und Läufershirts aus oder sorgen dafür, dass im Start- und Zielbereich alles wie am Schnürchen klappt.

Start und Ziel für alle ist auf der Kurt-Schumacher-Straße direkt am Rathausplatz, wo nach den Läufen die Teilnehmer, ihre Fans und alle Zuschauer gemeinsam feiern. Nach der Siegerehrung vorm Rathaus, bei der die von Eschathlon-Hauptsponsor Autohaus Luft spendierten Pokale überreicht werden, gibt es Live-Musik von der Gruppe „Emozioni Italiane“, die mit internationalen Hits „von Rock bis Pop“ für gute Laune sorgen wird. Um das leibliche Wohl der Eschathlon-Gäste auf dem Rathausplatz kümmern sich die Soma des 1. FC Eschborn mit kühlen Getränken und Leckereien – nicht nur vom Grill – sowie der TGS/Eschborner Käwwern mit Kaffee und Kuchen. Und wenn Petrus in diesem Jahr dem Eschathlon wohl gesonnen ist und anders als bei der Premiere 2014 ein paar mehr Sonnenstrahlen schickt, dürfen sich alle Eschborner auf vergnügliche Stunden beim 2. Eschathlon freuen.

Alles rund um den Eschathlon finden Sie als Läufer- und Zuschauer– Information online über den Download-Link: http://bit.ly/1CdMeQP sowie am Rathausplatz am Infostand. Den Link zur Anmeldung, sowie Infos zu Nachmeldungen sowie der Abholung der Startunterlagen gibt es auf dieser Website.

Hier der Flyer mit allen wichtigen Infos für Läufer und Zuschauer auf einen Blick zum Download als PDF:
Flyer_Laeufer_und_Zuschauer_Information