Rekordverdächtige Anmeldezahlen beim Eschathlon – Presseveranstaltung des Eschathlon Teams

20180507_170615  Schon knapp 1200 Läufer stehen auf der Starterliste für den 5. Eschathlon. Am 17. Juni ist es soweit, dann wird sich vermutlich das größte Läuferfeld seit dem ersten Eschathlon in 2014 auf die Strecke durchs Eschborner Städtchen in Bewegung setzen. Durch das kurzweilige Programm der diesjährigen Pressekonferenz führte wieder gut gelaunt Jürgen (Josch) Brzoska (der bekannte Eschathlon-Moderator von Start & Ziel), der nicht nur bei den Sponsoren und Förderern deren besonderes Engagement hinterfragte, sondern auch die bemerkenswerten Leistungen der Läuferinnen und Läufer in den Mittelpunkt stellte.

Die Läuferzahlen waren ein großes Thema bei der Presseveranstaltung des Stadtlauf-Vereins Eschborn, die am 7. Mai im Autohaus Göthling + Kaufmann stattfand. „An einer Veranstaltung wie dieser kommt ein Unternehmen, wie das unsere nicht vorbei. Es gibt keine bessere Plattform sich Eschborner Bürgern zu präsentieren“, kommentierte der Vertreter des Autohauses Konstantin Resch. Der neue Eigentümer des Autohauses Luft übernimmt unter der neuen Firmierung auch die Rolle als Hauptsponsor des Eschathlon und ist nicht nur als Förderer, sondern auch wieder mit vielen Läufern dabei.

Jürgen Wrona, der Vertreter des Stadtlauf-Vereins sieht einen weiteren Grund für die hohen Läuferzahlen in der unglaublich guten Resonanz bei den Schülerläufen und beim neuen Bambinilauf, hier starten die 3-6 jährigen Kindergartenkinder über 500m. „Die großartigen Anmeldezahlen sind auch das Ergebnis der konstant qualitativ hochwertigen Öffentlichkeitsarbeit des ca. 20 köpfigen Orga-Teams“, das sich wieder einiges für den 5. Eschathlon vorgenommen hat.

Nicole Ensminger, international erfolgreiche Eschborner Triathletin und Lehrerin an der Altkönigschule in Kronberg, hat dort ordentlich die Werbetrommel gerührt und motiviert nicht nur durch ihre eigenen Lauferfolge. „Das neue Eschathlon-Shirt ist ein echter Hingucker. Und alle meine Schüler, die es gesehen haben, wollen dabei sein um auch eins zu bekommen.“ Schwere Konkurrenz für die Eschborner Heinrich von Kleist-Schule, aber der anwesende Direktor Adnan Shaikh war zuversichtlich, dass seine Schule auch in diesem Jahr wieder den Pokal der meldestärksten Schule absahnt. Aber es wird definitiv ein spannendes Rennen, in dem auch die Süd-West Schule und die Obermayr International School noch sehr aktiv mitmischen.

20180507_173201Der Eschathlon ist eine Laufveranstaltung, die für jeden – Jung und Alt – eine Strecke anbietet. Handicaps zählen nicht, denn dabei sein ist alles. Das machte wohl am Eindruckvollsten Dominique Kogut klar. Die Kleinwüchsige mit schwerem Handicap war im letzten Jahr als Zuschauerin beim Eschathlon dabei und hatte sich vorgenommen: „In 2018 verdiene ich mir das tolle Eschathlon-Shirt, ich werde über die Ziellinie laufen.“ Das ist ihr großes Ziel. Als sie das am Neujahrsempfang der Sponsoring-Verantwortlichen vom Team Eschathlon Anke Gann mitteilte, konnte sie gerade 3-5 Meter laufen. Ihr Vorhaben, „die letzten 100m laufe ich mit meinem Physiotherapeut,“ wird sie definitiv erreichen, denn schon jetzt schafft sie nach hartem Training 150m. Also ist die nächste Marke angepeilt. Einen halben Kilometer will sie am Ende schaffen. Und hofft auf Sponsoren, die ihre Anstrengung mit einer Spende honorieren, die sie für die Ausbildung ihres Begleithundes Rosalie nutzen will. Gänsehaut-Moment bei allen anwesenden Gästen der Presseveranstaltung. Spontan erste Zusagen für ein Sponsoring gab es schon von Alexandras Haarstudio und der Mainhattan Mediagroup unserem Mediengestalter.

Und wer sich nicht allein auf die lange Halbmarathon-Strecke traut, für den gibt es ja schließlich unsere Pacemaker. Dirk Predki, Ultraläufer wird in diesem Jahr die 1 Std 59 Minuten Gruppe anführen und freut sich auf diese Herausforderung. „Es gilt jeden mitzunehmen – den Laufanfänger, sowie den ambitionierten, der die 21,1km endlich mal unter 2 Stunden laufen will“. Dirk ist schon zum 2.ten Mal als Pacemaker mit dabei. Silke „Pausi“ Donig, die auch da war, war ein bisschen wehmütig, da sie aufgrund einer Ausbildung dieses Jahr nicht als Pacemakerin dabei sein kann.

Bürgermeister Mathias Geiger wird auch in einer Pacemaker-Gruppe dabei sein. Geführt von Klaus Strzyz geht er mit dem Ziel 2:29Std an den Start. Auf die Frage, was denn der Eschathlon für Eschborn sei, verglich er diesen mit dem 1-Mai-Radrennen. „Nicht nur ein weiteres sportliches Großereignis, sondern Festival-Stimmung am Rathausplatz. Gerne engagiert sich die Stadt Eschborn auf die verschiedenste Art und Weise dafür, nicht nur finanziell, sondern auch mit allen logistischen, verkehrs- & sicherheitstechnischen Möglichkeiten.“

20180507_171516Stimmen anlässlich der Pressekonferenz 2018:

„Wir als Göthling + Kaufmann Automobile möchten die Erfolgsgeschichte Eschathlon weiter mitgestalten, nachdem das Autohaus Luft als Unterstützer der ersten Stunde gilt. Wir freuen uns auf den ersten Lauf als Hauptsponsor und wünschen allen Teilnehmern einen erfolgreichen Lauf“. ( Adrian Schmidt Teamleiter Vertrieb Audi, Autohaus Göthling + Kaufmann)

„Ich freue mich sehr, am 17. Juni den Startschuss für den bereits 5. Eschathlon geben zu dürfen. Auch in diesem Jahr werde ich die Kinder- und Jugendläufe als Schirmherr und aktiver Läufer begleiten. Wir sind sehr stolz und glücklich, dass ein solch tolles Event bei uns in Eschborn stattfindet. Herzlichen Dank an die Organisatoren.“ (Mathias Geiger, Bürgermeister der Stadt Eschborn)

„Wenn Du Dir immer Grenzen setzt, sei es im Training oder sonst wo, wird es sich auf andere Bereiche, auf Deine Arbeit, Dein Leben ausweiten. Es gibt keine Grenzen. Es gibt nur Plateaus. Und Du darfst dort nicht bleiben, Du musst sie durchbrechen“. (Jürgen Wrona, Vorstandsmitglied des Stadtlaufvereins Eschborn, Zitat von Bruce Lee)

Und ein ganz besonderes Highlight gab es am Schluss dann auch noch: Sport verbindet – und so haben alle Eintracht Frankfurt Spieler ein Eschathlon-Shirt signiert. Dies steht ab sofort zur Versteigerung auf der Eschathlon-Homepage (www.eschathlon.de). Eine ganz besondere Kombination. Und der Erlös geht an den Förderkreis der drei Kitas mit den meisten Anmeldungen. Also los!

(Text und Fotos: Anke Gann)