TRIATHLET und LÄUFER aus PASSION – André Zimmermann – im Läufer-Dialog

LD_20150610_Zimmermann_Andre_komplett
Immer wieder erweitert André Zimmermann seine Aktivitäten rund ums Laufen. Seit 2013 absolvierte André auch als Triathlet verschiedene Wettbewerbe erfolgreich und nach seinem Lauf beim ersten Eschathlon engagierte sich der Lokalmatador selbst im Organisationsteam des Stadtlauf-Vereins Eschborn.
Bei der Pressekonferenz Anfang Juni unterhielt sich Vorstandsmitglied Jürgen Wrona mit André, der in diesem Jahr beim zweiten Eschathlon seine Eigenschaften als Laufmotivator erproben möchte. Er tritt als Pacemaker für eine Zeit unter 1:30 Std. an.

Hallo André, welche Zeit möchtest du auf deinem Ziel-Display sehen?
Alles unter 1:30:00 Std. würde mich sehr zufrieden stellen, da ich dieses Jahr Pacemaker für diese Zeit (und schneller) bin. Und wenn ich anderen zu ihrem Ziel oder sogar zur neuen Bestzeit verhelfen kann, wäre das eine gute Sache

Von welchem Beruf hast du als Kind geträumt?
Fußball-Profi

Was war deine erste Sportart oder der erste Kontakt mit Sport?
Fußball, den spielte mein Vater auf dem Platz und ich feuerte ihn an

Wie oft und wie lange betreibst du durchschnittlich Sport pro Woche?
Für gewöhnlich täglich, je 2-4 Stunden

Wie sieht dein typisches Power-Frühstück am Wettkampftag aus?
Toast mit Honig

Welchen Teil deiner Zeitung oder welchen Online-Teil (Smartphone oder Tablet) liest du täglich zuerst?
Sportteil natürlich, ohne Sport geht gar nichts :-)

Was gönnst du dir nach einem erfolgreichen Wettkampftag?
1. Ein eiskaltes alkoholfreies Weizen 2. Ein eiskaltes Weizen

Was kann dich vom Sport-„Fernsehen“ abbringen?
Stromberg, Die Simpsons

Was macht den Eschathlon für dich so attraktiv?
DAS Rennen vor der Haustür, noch Fragen?!

Wie sollten Kinder und Jugendliche generell an Sport oder speziell an Laufen herangeführt und dauerhaft begeistert werden?
Die Bambini-, Kinder- und Schüler-Läufe sind dafür eine super Sache. Auch sollte das Engagement an Schulen hoch gehalten werden. Und schlussendlich sind die Kinder doch auch sehr stolz, wenn Mama oder Papa auf der Laufstrecke sind, sie diese anfeuern können und nacheifern.

Welche (sportliche) Schlagzeile würdest du gern über dich lesen?
André Zimmermann läuft als erster Mensch zum Mond

Mit welchem Sportler würdest du gern einmal die Rollen tauschen?
Sebastian Kienle (Triathlet, http://www.sebastiankienle.de/wp/biographie/)

Profil – TRIATHLET und LÄUFER aus PASSION: André Zimmermann
2006 hat der 40 Jahre alte Eschborner das Laufen für sich entdeckt. Beruflich ist der Flugbegleiter viel unterwegs und bereits seit 17 Jahren bei Condor. Er hat durch seinen Job schon sehr viel von der Welt gesehen und schätzen gelernt. Vor dieser Zeit war er begeisterter Fußballer und durch den beruflichen Zeitmangel und wie er es selbst sagt auch durch Bequemlichkeit, sah man diese Untätigkeit immer mehr auf der Waage.
Irgendwann motivierte er sich wieder für Sport und fand im Laufen die passende flexible Sportart für seinen Beruf. Was kann man sonst immer und überall relativ unkompliziert auf der Welt tun? Also fing er Step by Step an, im Rhythmus „Laufen-Gehen-Laufen-Gehen“. Mit einem gewissen Lächeln erinnert sich André heute, „die zirka vier Kilometer lange Strecke im Freizeitpark Unterwiesen haben mir damals alles abverlangt“. Er ist heute immer noch im Eschborner Freizeitpark Unterwiesen unterwegs, mittlerweile aber so schnell, dass ihm viele andere Läufer kaum folgen können. Mit der Zeit nahm er an ersten Wettkämpfen teil, allerdings brachte erst ein Trainingsplan den Durchbruch und er verbesserte seine Halbmarathon-Zeit von 2:02 Std. innerhalb eines Jahres auf unter 1:30 Std. Danach ging alles ganz schnell (im wahrsten Sinne des Wortes), 10km, Halbmarathon, Marathon, Laufserien in ganz Deutschland.
Immer mehr Wettkämpfe, große Verbesserungen, kleinere zeitliche „Rückschläge“, aber das Laufen war aus seinem Leben nicht mehr wegzudenken. Aus einer Laune heraus, nahm André an einem Volks-Triathlon teil und das war ein wichtiges Puzzlestück. Er trat der Eintracht Frankfurt Triathlon Abteilung bei. Seitdem sind Triathlon und Laufen seine Passion. In Frankfurt, Mainz, Hanau, Mallorca und Wiesbaden ist er bereits als Triathlet ins Wasser, aufs Fahrrad und auf die Laufstrecke gegangen.
Laufen ist für ihn eine Faszination, die ehrlichste und ureigenste Fortbewegungsmöglichkeit. Auch deswegen ist er seit September letzten Jahres Mitglied im Team Eschathlon. In diesem Jahr möchte er andere Menschen zum Laufen bewegen und dauerhaft für den Eschathlon begeistern. Das liegt ihm sehr am Herzen.