Eschathlon-Pressekonferenz am 15.06.2016

Eschathlon-Pressekonferenz erlaubt einen Blick hinter die Kulissen und zeigt: Der Eschathlon 2.0 legt noch eine Schippe drauf

Eschathlon-Pressekonferenz2Mit den bisher zwei super erfolgreichen Laufveranstaltungen in 2014 und 2015 hängt die Messlatte für 2016 hoch. Viele sind daher am 15. Juni 2016 der Einladung zur Pressekonferenz im Autohaus Luft, Niederhöchstadt, voller Neugier und Vorfreude auf den Eschathlon 2016 erschienen. Mit unter den Gästen: Die Hauptsponsoren und Gastgeber Michael Luft und Marco Hentsch-Sulzbach, Titelverteidiger Jasper Püschel und Nachwuchsläufer Carsten Distelkamp, die besten Schülerläufer, Bürgermeister Mathias Geiger, Sponsoren und Spender, vertreten durch Selgros, Depping Containerdienst und Taunus Sparkasse, der Weltrekordler und Lauf-Organisator des Schwesternlaufs ARQUE Michael Lederer, Lauffreunde, Eschathlon-Organisatoren und natürlich der Gesamtvorstand des StadtlaufVereins als Initiator und Ausrichter des Eschathlon-Halbmarathons. Auch Pressevertreter ließen es sich nicht nehmen, persönlich zu erfahren, was genau den Eschathlon 2016 weiter aufwerten wird.

Das der Eschathlon für die bereits 860 gemeldeten Teilnehmer Läuferkomfort und Laufen auf hohem Niveau bietet, dafür sorgt schon Vorstandsmitglied Hasan Kurt. Selbst leidenschaftlicher und ambitionierter Vorwärts- und Rückwärtsläufer, hält er das Organisationsteam auf Trab. Den Läufern soll es an nichts fehlen. Persönlich hat er es sich zur Aufgabe gemacht, die Laufstrecke weiter zu optimieren. So wurde die Laufstrecke für den kommenden Eschathlon an einigen Stellen begradigt. Das erhöht die Sicherheit der Läufer.

Der Vorstandsvorsitzende Jürgen Wrona bringt es auf den Punkt: „Wir wollen die Herzen der Läufer, Zuschauer und Helfer gewinnen.“ Dafür hat das Organisations-Team in Sachen Innovation und Qualität gerne noch eine Schippe draufgelegt. In diesem Jahr neu hinzukommen werden vier Pacemaker für die Zielzeiten 1:29, 1:59 und 2:29, die Staffelbörse, die Staffelläufern ein Rundum-Sorglos-Paket bietet, eine verbesserte Infrastruktur (Shuttle-Service, Garderobe, Duschen, viele Getränkestationen an der Strecke), drei Profi-Fotografen zur Belebung des Live-Stream, ein Webradiosender für diejenigen, die nicht als Läufer, Zuschauer oder Helfer live dabei sein können, Gratis WLAN und damit uneingeschränkte kostenfreie Nutzung der Internetverbindung sowie ein attraktives Rahmenprogramm. Und weil das alles noch nicht genug ist, legt der Hauptsponsor Autohaus Luft mit einer Polo-Eschathlon-Edition-Serie noch nach, Probefahrten inklusive.

Aber neben all den innovativen und qualitativen Aspekten wird beim Eschathlon soziales Engagement auch 2016 großgeschrieben. Wer den Eschathlon 2016 läuft, tut gleichzeitig Gutes ohne selbst in die Tasche greifen zu müssen. Das übernehmen neben der Firma Depping weitere Spender wie die Zahnärztin Sabine Hassenrück, McTrek, die Barmer GEK, KCE-Catering Michael Krasel und Steuerberater Christian Hecht. Sie werden für jeden Starter in unterschiedlichen Disziplinen einen festen Geldbetrag an eine gemeinnützige Einrichtung entrichten. Von dem Engagement in diesem Jahr werden profitieren die Frühchen-Station in Frankfurt Höchst, der Förderverein der Heinrich-von-Kleist-Schule, die Viktor-Frankl-Schule in Frankfurt, die Arbeitsgemeinschaft für Querschnittsgelähmte ARQUE sowie die Demenzbetreuung der Andreasgemeinde in Niederhöchstadt.

Lust bekommen auch mitzulaufen, zu helfen oder zu spenden? Dann heißt es schnell sein. Die Startplätze in 2016 sind aus Sicherheitsgründen limitiert. Nähere Informationen zum Lauf und zu den Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.eschathlon.de .

Stimmen anlässlich der Pressekonferenz

Pressekonferenz2016„Sport hat die Kraft, Leute zu gewinnen. Es gibt einem daher ein sehr berührendes Gefühl, mitzulaufen. Ich bin in jedem Fall wieder mit dabei!“
(Bürgermeister Mathias Geiger)

„Wir im Autohaus Luft sind von Haus aus eine sehr sportliche Familie. Einen Lauf vor der Haustür, zu unterstützen, konnte nur von Erfolg gekrönt sein. Wir waren daher von Beginn an mit Feuer und Flamme dabei. Die Initiatoren des Eschathlons haben ein Start Up vom allerfeinsten hingelegt. Gratulation. “
(Hautsponsor und Geschäftsführer des Autohaus Luft, Michael Luft)

„Wir wollen mit unserem Engagement und unseren Leistungen das Herz der Läufer und Zuschauer erreichen.“
(Jürgen Wrona, Vorstandsvorsitzender des Stadtlauf-Verein Eschborn)